Bürgerinitiative Innenhof Braunschweig

Test banner
 
 
Home page Hauptseite > Überblick > Chronologie Permanent link to this page
Monday, 21 May 2018
 

Chronologie
Export to PDF Permanent link to Chronologie Email Print
Written by Bürgerinitiative Innenhof Braunschweig
Wednesday, 29 April 2009

Ablauf der Ereignisse

- 25.4.2006

Auf der Bezirksratsitzung des östlichen Ring-gebiets wird die geplante Blockinnenbebauung vorgestellt. Es war eine Nachverdichtung mit 5 Stadtvillen mit Tiefgarage vorgesehen. Der Bezirksrat lehnt ab.

- 31. 5. 2006

Der Bezirksrat des östlichen Ringgebiets wird über einen Stopp des Planungsverfahrens informiert.

- 7. 3. 2007

Der Bezirksrat des östlichen Ringgebiets wird über die Fortsetzung der Planung informiert. Der Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz und der Architekt Grundmann im Auftrag der Nord-LB stellen eine modifizierte Planung vor.

- 25. 4. 2007

Der Bezirksrat des östlichen Ringgebiets gibt Anregungen für ökologische Baustandards und Energiesparen. Im Protokoll vom 2. 5. 2007 zitieren wir von Seite 3:  "Die Anfrage erläutert Herr Kaiser, dazu liegt eine Stellungnahme des Fachbereichs Stadtplanung und Umweltschutz vom 20. April 2007 vor. Herr Kaiser sowie Herr Kablitz und Herr Strohbach vertreten die Auffassung, dass mit dieser Stellungnahme die Anfrage nicht ausreichend beantwortet ist. Insbesondere bleibt die Frage offen, wo die 75 wegfallenden Parkplätze ersetzt werden sollen. Herr Loeben bemerkt dazu, dass das Parkhaus an der Hartgerstraße seit längerer Zeit unbenutzt leer steht."

- 18. 6. 2007

Der Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz gibt eine Vorlage zur Beratung für die städtischen Gremien heraus. " Die Nord-LB beabsichtigt, diesen für Braunschweiger Verhältnisse außergewöhnlich großen Block-innenbereich einer wohnbaulichen Nutzung zuzuführen.....Er wird die für seine 35 Woh-nungen nötigen 35 Einstellplätze herstellen sowie 31 weitere in der geplanten Tiefgarage. Außerdem sind 6 Besucherparkplätze oberirdisch geplant. Insgesamt werden also 72 Parkplätze neu zur Verfügung stehen." Der Bezirks-bürgermeister Jordan (SPD) soll sich positiv darüber geäußert haben, dass der Investor mehr Stellplätze als notwendig bereitstellen will.

- 8. 1. 2008

Der Fachbereich Stadtplanung und Umwelt-schutz veröffentlicht in der BZ den Entwurf für den Bebauungsplan Nußbergstraße - Stadtpark.

- 15. 1. 2008

Der Fachbereich Stadtplanung und Umweltschutz sowie der Hauptakteur, der Architekt Grundmann für die Nord-LB organisieren im Stadtpark-Restaurant die vorzeitige Bürgerbeteiligung und stellen die Planung vor.

- 23. 1. 2008

Die Bürgerinitiative für der Erhalt des Innenhofs Nussbergstraße wird nach zwei Bürgertreffen von Anliegern aus dem Karree gegründet.

- 6. 2. 2008

Der Bezirksrat des östlichen Ringgebiets diskutiert 2 unterschiedliche Anträge: Eine "knappe"Mehrheit findet sich für ein Konzept Parkraum mit Tagesstätte als Treffpunkt für das Quartier. Eine andere "deutliche" Mehrheit fordert eine Veränderung der Planung: 4 statt 5 Stadtvillen, die Höhe der Dachkante soll deutlich unter den Dachrinnen der vorhandenen Bebauung liegen. Die Verschattung der vorhandenen Häusern soll durch einen größeren Abstand zu den äußeren Häuserzeilen vermindert werden. Ökologische Bauprinzipien sollen berücksichtigt werden. In der Tiefgarage sollen deutlich mehr Stellplätze über den eigenen Bedarf hinaus ausgewiesen werden und darüberhinaus Anlie-gern angeboten werden.

Last updated ( Sunday, 10 May 2009 )
 

 
      
 
Powered by Lanius CMS